Labor Mönchengladbach
MVZ Dr. Stein + Kollegen

Corona-Befund-Hotline: 02161 8194-499

Montag bis Freitag: 8:00–18:00 Uhr

Herzlich Willkommen!

Wir für Sie

Ob in der Diagnostik, der medizinischen Beratung oder in allen anderen Bereichen der Labormedizin steht Qualität bei uns an erster Stelle. Damit Sie Ihre Befunde rechtzeitig und zuverlässig bekommen, hat unser Team von über 500 Mitarbeitern immer die Verantwortung und den Aufwand im Blick. Über 5 Millionen Proben pro Jahr sagen mehr als deutlich: Kunden, Einsender und Patienten setzen auf uns.

17 Fachärzte, 8 Biologen, 3 Chemiker und 5 Ärzte in der Ausbildung stehen Ihnen im MVZ mit fachlicher Kompetenz zur Seite. Im Praxisalltag bieten wir Ihnen die Basis für individuelle Entscheidungen und unterstützen Sie bei der Diagnosefindung.

Seit 1999 gehören wir zur Nr. 1 der Anbieter für medizinische Diagnostik in Deutschland. Profitieren Sie von unserem bundesweiten Labornetzwerk, durch das wir, im Austausch mit mehr als 30 weiteren Laboren der Limbach-Gruppe, exzellent aufgestellt sind.

Corona-Test vor Ort

Ab 01. September 2021 haben wir die Corona-PCR-Abstrichabnahmen und Corona-Antikörpertestungen vor Ort eingestellt.
An folgenden Standorten werden die Testungen weitergeführt:

Mit Termin:

Ohne Termin:

  • Walk In - COVID 19 Teststation Altintay
    (7 Tage die Woche, 8:00 Uhr- 20:00 Uhr)

    Reyerhütterstr. 19 ( neben Elektro-Vassen/Action )
    41065 Mönchengladbach
    0176/47106132
  • Drive In - Testzentrum
    (7 Tage die Woche, 8:00 Uhr-20:00 Uhr)

    Bonnenbroicherstr .9- 11
    41236 Mönchengladbach
    0176/47106132

Studienteilnahme

Sie sind positiv getestet worden?

Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein in Kiel sucht für eine Interventionsstudie Patienten, die frisch positiv auf SARS-CoV-2 getestet wurden.
Teilnahme und Informationen auf

www.covid19trial.de

Sie können ganz einfach von zu Hause aus teilnehmen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Corona Testergebnis mit Zertifikat

  1. Einscannen des QR-Codes oder Nutzung des Online-Zugriffs auf den Befund
  2. Eingabe Ihrer Daten (10-stellige* Auftragsnummer, Geburtsdatum und Postleitzahl)
  3. Möglichkeit zur Erstellung eines Befundzertifikats (deutsch/englisch) mit negativen Ergebnis (z.B. zur Vorlage beim Arbeitgeber)

*10 Stellen von vorne beginnend. Die letzten beiden Ziffern der Auftragsnummer müssen ignoriert werden.
 

Testergebnis online abrufen

Bericht zu Virusvariaten von SARS-CoV-2 in Deutschland

Insbesondere zur Variant of Concern (VOC) B.I.I.7 (britische Variante)

Im Rahmen einer ad-hoc Erhebung, welche durch das BMG initiiert und von fünf Laborverbünden (Amedes, LADR, Limbachgruppe, Sonic Healthcare, Synlab) durchgeführt wurde, wurden vom 22.1.-29-1.2021 Punktmutations-Assays (TIB MOLBIOL-Assay) von ~34.000 SARS-CoV-2 -positiven Proben durchgeführt.
Unser MVZ Labor Mönchengladbach Dr. Stein + Kollegen war an der Durchführung beteiligt.

Weitere Details entnehmen Sie gerne dem folgenden Link zum Bericht.

 

Weitere aktuelle Informationen und Materialien zum Corona-Virus (SARS-CoV-2)

Allergiediagnostik der Coronaimpfstoffe

Wir untersuchen als spezifisches IgE (Serum) und als CAST (EDTA) folgende Bestimmungen:

  •     AstraZeneca: Polysorbat 80
  •     Biontec:
        PEG = Polyethylenglycol
  •     Moderna: TRIS = Tromethamin

Aktuelles

Infektionsdiagnostik
Screening auf Hepatitis B und C im Rahmen der Gesundheitsuntersuchung 23.09.2021
Ab dem 1. Oktober 2021 haben Versicherte ab 35 Jahren im Rahmen der Gesundheitsuntersuchung (Check-up) einmalig (d. h. nur einmal im Leben des Patienten) einen Anspruch auf ein kostenloses Hepatitis B- und C-Screening.
weiterlesen
Nephrologie
DKK3 im Urin zeigt eine fortschreitende chronische Nierenschädigung (CKD) nach COVID-19 an 16.09.2021
Der Biomarker Dickkopf 3 (DKK3) korreliert mit dem fortschreitenden Verlust der GFR unabhängig von der Ursache der Nierenschädigung. Nach akuter Nierenschädigung durch COVID-19 zeigt DKK3 im Urin zudem die „Chronifizierung“ des Nierenschadens mit weiterem Verlust der Nierenfunktion an.
weiterlesen
Gynäkologie
Fortbildung „Qualifikation zur fachgebundenen genetischen Beratung“ zur Anforderung des Rhesusfaktor-D 03.08.2021
Seit 01.07.2021 wurde die vorgeburtliche Bestimmung des fetalen Rhesusfaktors-D (RHD) bei RhD-negativen Schwangeren als EBM-Leistung aufgenommen. Das Gendiagnostikgesetz fordert einen Qualifikationsnachweis von allen Ärztinnen und Ärzten, die Personen bezüglich genetischer Erkrankungen beraten. Auch die Anforderung der Rhesus-D-Diagnostik ist nur diesen qualifizierten Personen möglich.
weiterlesen

Hier finden Sie uns!

 

Anfahrt

Labor-Rechner

Labor-Rechner für alle wichtigen Formeln und Einheiten.

 

Zu den Rechnern

Arbeiten im Labor Mönchengladbach

 

 

Zu den Stellenangeboten

Um diese Webseite für Sie optimal zu gestalten und Zugriffe zu analysieren, verwenden wir Cookies. Mit Klick auf Zustimmen erklären Sie sich damit einverstanden. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit widerrufen. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung