Laboratoriumsmedizin

Um Ihre Verdachtsdiagnose abzuklären, stehen Ihnen eine Vielzahl möglicher Laboratoriumsuntersuchungen zur Verfügung. Sie bestätigen Ihre Diagnose und sichern oder steuern Ihre Therapie. Neben der im Labor stattfindenden Analysen und deren Beurteilung ist die präanalytische Phase von ausschlaggebender Bedeutung für einen validen laborärztlichen Befund. Die präanalytische Phase fällt sowohl in den Verantwortungsbereich der Praxis als auch in den des Labors. Dazu gehören

  1. Indikationsstellung

  2. Erforderliche Patientenvorbereitung

  3. Auswahl des adäquaten Probenröhrchens

  4. Gewinnung eines geeigneten Specimens

  5. Einhaltung der erforderlichen Transportvorschriften

  6. Probenvorbereitung

  7. Auswahl der Untersuchungs- bzw. Testart.